Mikron führt Kurzarbeit für Teil der Belegschaft in Agno ein

Die Maschinenbaugruppe Mikron führt für einen Teil der Mitarbeitenden am Standort Agno Kurzarbeit ein. Insgesamt seien 180 der insgesamt 332 Mitarbeitenden von der Massnahme betroffen, sagte CFO Martin Blom am Dienstag gegenüber AWP und bestätigte damit einen Fernsehbericht vom Vortag. Andere Einheiten des Unternehmens seien nicht betroffen.
10.01.2017 12:35

"Wir wissen noch nicht genau, wie lange die Massnahme notwendig sein wird," sagte er weiter. "Wahrscheinlich für mehrere Monate oder ein halbes Jahr." Blom machte keine Angaben zum Umfang der Arbeitszeitreduktion. Der Schritt erfolgt, nachdem das Unternehmen im Oktober bereits den Abbau von 25 Stellen bis Ende 2017 angekündigt hatte. Als Grund wird die schwache Nachfrage nach den Maschinen der Division Mikron Machining genannt.

Weltweit beschäftigt die Mikron Gruppe rund 1'200 Mitarbeitende, die Hälfte davon in der Division Machining.

yr/cf

(AWP)