Mobilezone steigert Umsatz und Gewinn - Unveränderte Dividende

Der Handyanbieter Mobilezone hat im Geschäftsjahr 2016 Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert. So stieg der Umsatz um 27% auf rekordhohe 1'088 Mio CHF. Der EBIT verbesserte sich derweil um 20% auf 48,5 Mio CHF. Unter dem Strich blieb ein um 17% höherer Konzerngewinn von 36,1 Mio CHF, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.
10.03.2017 07:30

Im Segment Handel nahm der Umsatz 29% auf 1'012 Mio zu, während der EBIT um 46% auf 40,6 Mio stieg. Im Bereich Service Providing verbesserte sich der Umsatz derweil um 2,6% auf 75,5 Mio. Der EBIT kletterte da um 6,6% auf 8,1 Mio.

Der Verwaltungsrat will der Generalversammlung vom 6. April eine unveränderte Dividende von 0,60 CHF je Aktie beantragen.

Einen konkreten Ausblick zum laufenden Jahr gibt das Unternehmen nicht. Man habe im Geschäftsjahr 2016 ein sehr gutes Ergebnis erzielt, heisst es. Für das laufende Geschäftsjahr ist das Management davon überzeugt, dass Mobilezone den "erfolgreichen Weg" fortsetzen wird.

pen/tp

(AWP)