Nachfrage nach Flugreisen steigt kräftig

Die Nachfrage nach Flugreisen steigt weiter kräftig. Im November habe der Passagierverkehr um 7,6 Prozent zugelegt und damit so stark wie seit neun Monaten nicht mehr, teilte der internationale Branchenverband Iata am Mittwoch mit, ohne konkretere Zahlen zu nennen.
11.01.2017 12:53

Nach der Flaute im Sommer wegen der Furcht vor Anschlägen hatte sich der Flugreisebetrieb rund um den Globus zuletzt wieder erholt. Wegen der Anschläge in Europa wie dem Attentat auf den Brüsseler Flughafen und im südfranzösischen Nizza hatten Touristen aus Übersee ihre Pläne geändert. Zudem mieden Ferienreisende aus Europa wegen Sicherheitsbedenken Reiseziele wie die Türkei, Nordafrika und die Golfsstaaten.

Der Branche machen der Iata zufolge allerdings steigende Kosten für Mitarbeiter und Kerosin zu schaffen. Deshalb müssten die Fluggesellschaften 2017 wohl erstmals seit sechs Jahren wieder einen Gewinnrückgang hinnehmen, hatte der Verband Anfang Dezember mitgeteilt.

Der Iata gehören 265 Airlines an, die für rund vier Fünftel des weltweiten Flugaufkommens stehen.

(AWP)