Nebag erleidet Quartalsverlust von 13 Millionen Franken

Die Beteiligungsgesellschaft Nebag hat sich der schwachen Börsenentwicklung nicht entziehen können. Im ersten Quartal sei ein Verlust angefallen. Die Generalversammlung soll ausserdem ohne Publikum durchgeführt werden.
01.04.2020 18:45

In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres habe sich der innere Wert der Gesellschaft auf 8,70 Franken von 10,17 Franken pro Aktie per 31. Dezember verringert. Dies ergebe eine Performance von -14,46 Prozent und entspreche einem Quartalsverlust von 13,43 Millionen Franken, teilte die Nebag am Mittwoch mit.

Die Generalversammlung finde am 13. Mai 2020 um 10.00 Uhr am Sitz der Gesellschaft statt. Wegen der behördlichen Auflagen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus habe der Verwaltungsrat entschieden, dass die Aktionäre ihre Rechte dieses Jahr ausschliesslich durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben und nicht vor Ort teilnehmen könnten.

pre/kw

(AWP)