Nestlé-Tochter Galderma erhält US-Zulassung für Antifaltenmittel

Vevey/Lausanne (awp) - Die auf Hautkrankheiten und -unebenheiten spezialisierte Nestlé-Tochter Galderma hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA für zwei Restylane-Gels die Zulassung in der Behandlung von Nasolabialfalten erhalten. Restylane-Refyne wurde dabei für Patienten im Alter von über 21 Jahren zur Behandlung moderater bis starken Falten im Gesicht und Restylane-Defyne gegen tiefe Runzeln und Gesichtsfalten zugelassen, wie aus einer Mitteilung vom Montag hervorgeht.
12.12.2016 14:42

Restylane-Refyne und Restylane-Defyne seien die jüngsten von der FDA zugelassenen Galderma-Entwicklungen, heisst es weiter. Dabei basiere der FDA-Entscheid auf den Ergebnissen zweier Phase-III-Studien, mit welchen Galderma jeweils die geforderten Endpunkte in Sicherheits- und Wirksamkeitsfragen erfüllt habe. Derzeit führe Galderma mit den beiden Gels weitere Studien zur Behandlung von Falten im Gesicht durch.

mk/rw

(AWP)