Neue Medikamente kurbeln bei Eli Lily Umsatz an

Der US-Pharmakonzern Eli Lilly hat im ersten Quartal von einer guten Nachfrage nach seinen neuen Medikamenten profitiert. Der Umsatz sei von Januar bis März um sieben Prozent auf 5,2 Milliarden US-Dollar geklettert, teilte Eli Lilly am Dienstag mit. Damit schnitt das Unternehmen besser ab als von Analysten erwartet. Zu den Verkaufsschlagern gehörten unter anderem das Diabetes-Mittel Trulicity und Krebsmittel Cyramza. So konnte der Konzern den Umsatzschwund bei einigen seiner älteren Arzneien unter anderem nach Patentverlusten gut wegstecken. Unter dem Strich schrieb das Unternehmen allerdings einen Verlust von 110,8 Millionen Dollar. Eli Lily begründete dies mit Kosten in Höhe von rund 860 Millionen Dollar im Zusammenhang mit der Übernahme von CoLucid Pharmaceuticals./mne/stb
25.04.2017 13:23

(AWP)