Neue Streiks bei Ryanair: 190 Flüge abgesagt

Passagiere von Ryanair müssen sich zum Beginn der Herbstferien in einigen deutschen Bundesländern auf weitere Streiks einrichten. Die irische Fluggesellschaft sagte am Dienstag 190 Europa-Flüge ab, die für Freitag (28. September) geplant waren. Neben bereits bekannten Streikländern wie Spanien, Portugal, Italien, den Niederlanden und Belgien nannte das Unternehmen auch Deutschland als Platz des Arbeitskampfes der Flugbegleiter.
25.09.2018 16:52

Die Gewerkschaft Verdi bestätigte dies bislang nicht, berief aber für Mittwoch eine Pressekonferenz ein. Betroffen sind laut der Airline rund 30 000 von 450 000 Passagieren, die an diesem Tag mit Ryanair fliegen wollen. Sie seien bereits über die Ausfälle informiert worden./ceb/DP/tos

(AWP)

 

Investment ideas