Neuer Formel-1-Besitzer: Teams sollen auch Anteile kaufen

LONDON/NEW YORK (awp international) - Nach der Übernahme der Formel 1 will der neue Besitzer Liberty Media die Teams als Mit-Investoren gewinnen. Die Rennställe sollen Anteile an der Rennserie kaufen können, die detaillierten Bedingungen würden demnächst vereinbart, teilte das US-Unternehmen mit. Einige Teams haben demnach bereits Interesse an dem Geschäft signalisiert.
08.09.2016 07:32

Liberty Media hatte am Mittwochabend bekanntgegeben, dass es mit einem 4,4-Milliarden-Dollar-Deal den bisherigen Formel-1-Hauptgesellschafter CVC ablöst. Schon früher hatten einige Teams den Kauf von Formel-1-Anteilen geprüft, wegen zu hoher Forderungen von CVC war dies jedoch gescheitert./hc/DP/zb

(AWP)