New Value 2016/17 mit Verlust von 0,78 Mio CHF

New Value hat im Geschäftsjahr 2016/17 (per Ende März) einen Verlust ausgewiesen. Zwei Portfoliounternehmen hätten sich nicht gemäss den Prognosen entwickelt, was zu einer Reduktion der Bewertungen und damit insgesamt zu einem Verlust geführt habe, wie die Beteiligungsgesellschaft am Montag mitteilt.
19.06.2017 08:05

Der Fehlbetrag belief sich auf 0,78 Mio CHF nach noch einem Gewinn von 0,28 Mio im Vorjahr. Der Verlust pro Aktie lag bei 0,24 CHF nach plus 0,09 CHF im Vorjahr. Der Net Asset Value (NAV) betrug per Ende März 8,11 Mio CHF (VJ 8,89 Mio). Der NAV pro Aktie reduzierte sich auf 2,47 CHF von 2,71 CHF zu Beginn der Periode.

Das Geschäftsjahr sei davon geprägt gewesen, mittels rechtlicher Schritte zumindest einen Teil der Verluste aus den Transaktionen des früheren Verwaltungsratspräsidenten zu kompensieren, heisst es im Geschäftsbericht. Aus den an einen Investor abgetretenen Forderungen gegenüber den ehemaligen Verwaltungsräten und der früheren Revisionsstelle sei eine Akontozahlung an New Value erfolgt. Eine neue Klage gegen weitere Verantwortliche wurde Ende 2016 eingereicht, heisst es weiter.

Bei den Portfoliounternehmen seien bis auf die Bogar AG und der Idiag AG die Bewertungen stabil gehalten worden. Bei Bogar führte der Verlust eines grossen Auftrages trotz positiver Resultate und realistischen Wachstumsprognosen zu einer vorsichtigeren Beurteilung der Entwicklung in den nächsten Jahren. Bei der Idiag wurden wichtige Vertriebs und Entwichlungspartnerschaften nicht wie gewünscht weitergetrieben, heisst es.

yr/cp

(AWP)