NKB mit weiterem Wachstum im ersten Halbjahr 2016 - Gewinn stabil

Stans (awp) - Die Nidwaldner Kantonalbank (NKB) ist im ersten Halbjahr 2016 weiter gewachsen. So stieg der Geschäftserfolg um 3,0% auf 12,7 Mio CHF, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt. Der Gewinn blieb demgegenüber mit 6,4 Mio CHF stabil.
14.07.2016 11:08

Bei der Hauptertragsquelle der Bank, dem Zinsengeschäft, erhöhte sich der Erfolg um 3,4% auf 23,8 Mio CHF. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft (+3,5% auf 3,8 Mio) wuchs in ähnlicher Grössenordnung. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft stieg gar um 33% auf 2,2 Mio. Hier werden Opportunitäten am Devisenmarkt als Gründe genannt.

Der Geschäftsaufwand stieg im Halbjahr leicht um 0,4% auf 16,6 Mio, wie die Bank mitteilt. Die strategische Neuausrichtung sowie die Umsetzung neuer Regulatorien würden bis Jahresende den Geschäftsaufwand weiter belasten, so die NKB weiter.

Die Bilanzsumme kletterte in den ersten sechs Monaten um 5,8% auf 4,53 Mrd CHF und die Hypothekarforderungen um 2,2% auf 3,26 Mrd CHF. Die anrechenbaren Eigenmittel nach Gewinnverwendung wuchsen seit Anfang Jahr um 1,5% auf 398,1 Mio.

Trotz der facettenreichen Herausforderungen bleibt die NKB für das Gesamtjahr optimistisch und geht davon aus, am Jahresende an das solide Halbjahresergebnis anknüpfen zu können, wie es zum Ausblick heisst.

yr/cf

(AWP)