Nordamerika-Geschäft stimmt PepsiCo zuversichtlicher

PURCHASE (awp international) - Der Chips- und Getränkehersteller PepsiCo wird dank starker Verkaufszahlen in Nordamerika optimistischer für das laufende Jahr. Bereinigt um Sondereffekte und Währungsschwankungen, soll der Gewinn je Aktie mit 4,71 US-Dollar um fünf Cent höher ausfallen als bisher gedacht, wie der Coca-Cola -Rivale am Donnerstag in Purchase (US-Bundesstaat New York) mitteilte. Weiter zu schaffen macht dem Hersteller von Pepsi-Cola das Geschäft in Schwellenländern. Im zweiten Geschäftsquartal, das diesmal die zwölf Wochen bis 11. Juni umfasst, brachen Erlöse und Gewinn in Lateinamerika deutlich ein.
07.07.2016 13:26

Dabei wirkte sich der starke US-Dollar negativ aus - wie schon zu Jahresbeginn. Konzernweit sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nun um 3,3 Prozent auf 15,4 Milliarden Dollar. Ohne Währungsschwankungen und ohne Kauf und Verkauf von Geschäftsteilen wären die Erlöse um 3,3 Prozent gestiegen. Der Gewinn unter dem Strich legte um ein Prozent auf gut 2 Milliarden Dollar zu. Bereinigt um Sonderposten schnitt das Unternehmen besser ab als von Analysten erwartet./stw/jha/stb

(AWP)