Novartis-Aktie nach neuen Resultaten zu Cosentyx im Plus

Die Aktien von Novartis liegen am Donnerstagmorgen gut im Markt. Grund dafür sind weitere Daten für das bereits zugelassene Mittel Cosentyx. Weitere Ergebnisse der Phase-III-Studie PREVENT hatten gezeigt, dass Cosentyx bei Patienten mit nichtröntgenologischer axialer Spondyloarthritis (nr-axSpA) eine rasche und dauerhafte Linderung bringe.
04.06.2020 11:23

Um 11.20 Uhr gewinnen Novartis 0,5 Prozent auf 82,86 Franken. Der Gesamtmarkt SMI notiert um 0,6 Prozent unter dem Schlussstand vom Mittwoch.

Cosentyx wurde im vergangenen April für die Indikation von nr-axSpA in der EU zugelassen. Zudem kann das Medikament zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis (PsO), psoriatischer Arthritis (PsA) und Spondylitis ankylosans (AS) eingesetzt werden. Zulassungsgesuche für die USA und Japan wurden bereits eingereicht.

Bereits im vergangenen November wurden die gesteckten Hauptziele im Rahmen der PREVENT-Studie erreicht. Damals wurde eine Reduktion der Krankheitsaktivität nach 16 und 52 Wochen festgestellt. Auch zweitrangige Ziele wie etwa Schmerzlinderung, Verbesserung der Mobilität und der Lebensqualität wurden erreicht. Die detaillierten Ergebnisse will der Pharmariese am Europäischen Jahreskongress für Rheumatologie (EULAR) vorstellen.

nr-axSpA ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des axialen Skeletts, also der Lenden- und Brustwirbelsäule, sowie der Kreuz-Darmbeingelenke. Sie zählt zu den immunvermittelten entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Die körpereigene Abwehr greift dabei Knorpel- und Knochengewebe an.

yl/cf

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Novartis N87.82+0.16%