Novartis erhält Marktzulassung für Leukämie-Mittel Rydapt in Kanada

Der Pharmakonzern Novartis hat von den kanadischen Gesundheitsbehörden die Zulassung für das Medikament Rydapt (midostaurin) erhalten. Zugelassen ist das Mittel nun in Kombination mit einer Chemotherapie zur Behandlung von Patienten, die neu mit akuter myeloider Leukämie (AML) diagnostiziert und positiv auf eine Kinase-3-Mutation getestet wurden. Die Mutation kommt laut Novartis-Mitteilung vom Dienstag bei 37% der AML-Patienten vor.
05.12.2017 12:24

Ihre Entscheidung hat die Behörde auf Basis der Phase-III-Studie RATIFY getroffen. In den USA und der EU ist Rydapt bereits zur Behandlung von AML zugelassen.

hr/uh

(AWP)