Novartis-Manager Alessandro Riva wechselt zu Gilead

Zürich/Foster City (awp) - Bei Novartis ist es offenbar zu einem Abgang an der Spitze der Krebsforschung gekommen. Alessandro Riva ist zum amerikanischen Pharma-Unternehmen Gilead gewechselt, wo er als Senior Vice President den Bereich Hematology and Oncology Therapeutic Area leiten wird, wie das kalifornische Unternehmen bereits am Dienstag mitteilte. Riva wird zudem Mitglied im Executive Committee des Unternehmens.
04.01.2017 12:14

Riva kommt von Novartis, wo er als Global Head, Novartis Oncology Development and Medical Affairs tätig war. Während seiner zwölfjährigen Tätigkeit bei dem Basler Konzern sei er für die Entwicklung von mehr als 20 Krebsmedikament-Bestandteilen verantwortlich gewesen und an der Zulassung von mehreren Medikamenten beteiligt.

yr/cp

(AWP)