Novartis präsentiert aktualisierte Daten zu Krebsmittel Kisqali an ASCO

Novartis hat neue Daten für sein Krebsmittel Kisqali (Ribociclib), die am Onkologiekongress ASCO an diesem Wochenende vorgestellt werden sollen. Demnach unterstützen die Daten den Einsatz des Mittels in Kombination mit Letrozole als Erstlinientherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasierendem HR+/HER2- Brustkrebs, heisst es in einer Medienmitteilung vom Freitag. Diese Erkenntnisse stammen aus einer weiteren Untersuchung der MONALEESA-2 Studie.
02.06.2017 07:34

Eine Nachuntersuchung nach etwa elf Monaten habe gezeigt, dass die durchschnittliche Zeit, in der die Krankheit nicht weiter fortgeschritten ist (progression-free survival, PFS), in dieser Kombination bei 25,3 Monaten lag, verglichen mit 16 Monaten, wenn die Patienten mit Letrozole allein behandelt wurden. Diese Daten wird Novartis an diesem Sonntag auf dem Onkologie-Kongress ASCO in Chicago vorstellen.

In den USA ist das Mittel seit Mitte März als Erstlinientherapie für Patienten mit metastasierendem HR+/HER2- Brustkrebs in Kombination mit einem Aromatase-Inhibitor zugelassen.

hr/ra

(AWP)