Novartis schliesst Abkommen mit kanadischem Biotech-Unternehmen Parvus

Der Pharmakonzern Novartis hat mit dem kanadischen Biotechunternehmen Parvus Therapeutics eine Lizenz- und Kollaborationsvereinbarung abgeschlossen. Die Zusammenarbeit bezieht sich vor allem auf Navacim von Parvus, wie das kanadische Biotechunternehmen am Mittwoch mitteilt.
19.04.2017 14:38

Dabei handelt es sich um eine neue Klasse pharmakologischer Therapien, in denen Nanopartikel (NPs) zum Einsatz kommen, heisst es in der Mitteilung weiter. Navacim wiederum soll vor allem in der Behandlung von Diabetes (Typ I) zum Einsatz kommen.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält Novartis die weltweiten exklusiven Rechte, um die Navacim-Technologie von Parvus in der Indikation Diabetes weiterzuentwickeln. Hierfür habe Parvus eine Einmalzahlung von Novartis erhalten und werde im weiteren Verlauf Mittel bekommen, mit denen es seine Forschung weiter vorantreiben könne. Die exakte Höhe wird dabei nicht genannt.

hr/mk

(AWP)