Novartis-Tochter Alcon erhält CE-Zertifikat für Intraokularlinse Clareon

Die Augenheilsparte Alcon von Novartis hat die europäische CE-Kennzeichnung für ihre Intraokularlinse Clareon erhalten. Eine Intraokularlinse, auch IOL genannt, ist eine künstliche Linse im Auge. Sie wird meist nach Entfernung der natürlichen Linse im Rahmen der Operation des Grauen Stars implantiert.
06.10.2017 07:36

Die Linse sei mit dem Implantatsystem "AutonoMe" versehen, das eine präzise Einpassung der IOL in den Kapselsack des Patienten ermögliche, teilte Novartis am Freitag mit. Clareon AutonoMe werde den Chirurgen in der EU voraussichtlich im nächsten Jahr zur Verfügung stehen, heisst es weiter.

ra/hr

(AWP)