Novartis-Tochter Alcon startet zu 55,00 Franken an der SIX

Die Aktien von Alcon sind am Dienstagmorgen zu 55,00 Franken in ihre Unabhängigkeit gestartet. Novartis hat die Augensparte im Zuge eines Spin-Offs abgespalten, wobei die Novartis-Aktionäre für fünf Aktien einen Alcon-Titel bekommen haben.
09.04.2019 09:51

Insgesamt wurden knapp 490 Millionen Alcon-Aktien abgegeben. Zum aktuellen Kurs liegt die Markrtkapitalisierung damit bei knapp 27 Milliarden Franken.

Mittlerweile stehen Alcon-Aktien bei 56,24 Franken und damit knapp unter ihrem bisherigen Hoch bei 56,60 Franken. Wegen eines recht volatilen Starts wurde der Handel gleich nach dem Auftakt kurzzeitig wieder unterbrochen.

Novartis verlieren durch die Abspaltung von Alcon aktuell 9,7 Prozent oder 9,22 Franken. Dies wiederum ergäbe einen theoretischen Wert für eine Alcon-Aktie von 46,10 Franken. Da diese aber klar höher stehen, halten die Aktionäre derzeit insgesamt mehr Wert in ihren Depots.

Novartis hatte die Abspaltung der Tochter im vergangenen Jahr als Ergebnis einer strategischen Überprüfung bekannt gegeben. Die Sparte hatte dem Konzern seit 2015 Probleme bereitet und die Bilanz belastet. Zunächst wurde die Sparte dann restrukturiert, bevor letztlich ihre Abspaltung entschieden wurde.

Mit der Trennung will Novartis seine eigene Fokussierung auf das Pharmageschäft weiter vorantreiben. Wie der Konzern am Morgen mitgeteilt hatte, sei man gut aufgestellt, um auch in Zukunft weiter zu wachsen.

Alcon gehört zu den grössten Unternehmen seiner Branche. Dabei ist das Unternehmen sowohl auf Augenchirurgie als auch Kontaktlinsen und entsprechende Pflegeprodukte spezialisiert.

hr/uh

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf Novartis

Symbol Typ Coupon PDF
SAFPJB Callable Barrier Reverse Convertible 7.35% PDF
MCOXJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 7.00% PDF
SAEPJB Barrier Reverse Convertible 5.90% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär