Novartis veröffentlicht neue Daten zu Psoriasis-Mittel Cosentyx

Novartis hat neue Daten für sein Psoriasis-Mittel Cosentyx vorgestellt. Wie das Pharmaunternehmen am Dienstag mitteilt, zeigen die neuen Daten, dass Cosentyx der einzige IL-17A-Inhibitor ist, der das Potenzial hat, den Verlauf der Psoriasis bei einigen Patienten zu verändern.
21.03.2017 08:43

Um den Einfluss des Mittels auf den Krankheitsverlauf weiter zu untersuchen, habe Novartis die STEPIn-Studie gestartet, an der vor allem Patienten mit moderater bis schwerer Psoriasis in einem frühen Stadium mit Cosentyx behandelt werden.

Wie die aktuellen Daten zeigen, hätten Patienten, die bereits in einem frühen Stadium mit Cosentyx behandelt wurden, eine grössere Chance gehabt, auch zwei Jahre nach Behandlungsende ein klares Bild aufzuweisen, bzw. keinen Rückfall erlitten zu haben als jene, die erst in einem späteren Krankheits-Stadium mit der Behandlung begonnen hätten.

Novartis zieht in der Mitteilung daraus die Schlussfolgerung, dass eine frühzeitige Behandlung mit Cosentyx die Chancen erhöhe, dass es nach Behandlungs-Ende nicht zu einem Rückfall komme.

hr/gab

(AWP)