Novavest nimmt mit Kapitalerhöhung 27 Millionen Franken ein

Die Immobiliengesellschaft Novavest hat ihre in den letzten Wochen laufende Kapitalerhöhung erfolgreich beendet. Die Erhöhung aus dem bestehenden genehmigten Kapital, welche unter Wahrung des Bezugsrechts der bisherigen Aktionäre stattfand, sei im geplanten Emissionsvolumen bzw. mit einem Erlös von rund 27,0 Millionen Franken umgesetzt worden, heisst es in einer Mitteilung vom Freitagabend.
25.06.2021 18:33

Sie sei sowohl bei institutionellen wie auch bei privaten Anlegern auf grosses Interesse gestossen, und das Aktionariat habe in der Folge weiter ausgebaut werden können, heisst es. Mit dem Erlös wolle man die auf Wohnimmobilien in der Schweiz fokussierte Wachstumsstrategie fortführen und das Immobilienportfolio weiter ausbauen.

Der offizielle Bezugsrechtshandel fand vom 14. bis 23. Juni an der SIX satt. Bei einem Bezugsverhältnis von 11 zu 1 wurden laut Mitteilung insgesamt 642'619 neue Namenaktien zu einem Bezugspreis von 42,05 Fr. je Aktie gezeichnet bzw. platziert. Die Liberierung der neuen Aktien erfolgt am kommenden Mittwoch (30.6.), der erste Handelstag ist dann für den Donnerstag (1.7.) vorgesehen. Die neuen Aktien sind den Angaben zufolge für das gesamte Geschäftsjahr 2021 vollumfänglich dividendenberechtigt.

uh/tp

(AWP)