Oerlikon baut neues Surface Solutions Center in Japan

Der Industriekonzern Oerlikon baut seine Präsenz in Japan weiter aus. Zu diesem Zweck werde der Konzern in Nagoya ein neues Surface Solutions Center bauen, teilt der Konzern am Dienstag mit. Ziel sei es, Technologien und Dienstleistungen für die japanische Automobilindustrie anbieten zu können. Das Unternehmen werde einen tiefen zweistelligen Millionenbetrag in Schweizer Franken investieren.
23.05.2017 17:56

Das Center ermögliche es dem Konzern einen neu gewonnen Auftrag von einem der grössten Automobilhersteller in Japan zu erfüllen. Das Werk solle Anfang 2018 eröffnet werden.

hr/ra

(AWP)