Ölhändler Vitol verkauft 50% an Tochterfirma VTTI

Genf (awp) - Der Westschweizer Ölhandelskonzern Vitol trennt sich von 50% der Anteile an der holländischen Öllagerfirma VTTI BV. Diese werden vom US-Konzern Buckeye übernommen. Die im Oktober angekündigte Transaktion sei nun abgeschlossen worden, teilt die Gesellschaft am Donnerstag mit. Die gemeinsame Beteiligung solle die Position von VTTI als führender unabhängiger Anbieter von Energie-Lagerungs-Lösungen stärken.
05.01.2017 07:25

Bei der Ankündigung des Deals hatte es geheissen, dass Buckeye für die Anteile 1,15 Mrd USD bezahle.

rw/cf

(AWP)