Onlinehändler Digitec Galaxus will in Europa weiter expandieren

Der Onlinehändler Digitec Galaxus will weiter expandieren. Nach der Lancierung von Galaxus.de in Deutschland rücken weitere Länder in den Fokus, wie der operative Chef Johannes Cramer gegenüber der "Handelszeitung" (Vorabdruck zur Ausgabe vom 18.04.) erklärte. "Österreich ist sicherlich der nächste logische Schritt."
17.04.2019 18:30

Wann Galaxus in Österreich loslegen will, ist noch offen. Bevor es aber in anderen Ländern Europas losgehen kann, muss zunächst das Geschäft in Deutschland in Fahrt kommen. Derzeit sind auf Galaxus.de 120'000 Artikel erhältlich, wie die "HaZ" weiter schrieb. Noch in diesem Jahr endet die Testphase und dann können die Kunden auf 200'000 Produkte zugreifen.

Damit das Deutschland-Geschäft rentiert, muss Galaxus.de laut Cramer mindestens 500 Millionen Euro Umsatz einfahren. Wöchentlich besuchen 100'000 Personen den Webshop. Dem Vernehmen nach erzielt die Plattform monatlich aber erst einen Umsatz von mehr als 1 Million Euro - weit entfernt vom geforderten Mindestumsatz.

Am Heimmarkt Schweiz sieht Cramer derweil weiteres Wachstumspotenzial. Er rechnet in den nächsten fünf Jahren mit einer Umsatzverdoppelung. Dazu soll das Sortiment bis Ende Jahr von 2,7 Millionen Artikel auf mehr als 3 oder 4 Millionen ausgebaut werden. Um das Wachstum zu bewältigen, will Digitec Galaxus in diesem Jahr über hundert Mitarbeitende einstellen.

mk/uh

(AWP)