Panalpina-Aktien nach Zahlen gesucht - Verbesserungen gegenüber Vorquartal

Die Aktien von Panalpina gehören am Freitagvormittag zu den grossen Gewinnern an der Schweizer Börse. Der Transport- und Logistikkonzern hat mit den am Morgen vorgelegten Quartalszahlen die Markterwartungen zwar auf ganzer Linie verfehlt. Analysten streichen in ersten Kommentaren aber ein solides Volumenwachstum und Verbesserungen gegenüber dem Vorquartal heraus.
21.04.2017 11:15

Die Panalpina-Aktie gewinnt gegen 10.40 Uhr bei überdurchschnittlichem Volumen 4,5% auf 126,80 CHF, während der am SPI gemessene Gesamtmarkt praktisch unverändert notiert (-0,03%). Der Titel entwickelte sich seit Jahresbeginn allerdings klar schlechter als der Gesamtmarkt (0% vs. +7,7% für SPI).

In der Seefracht habe sich der Bruttogewinn pro Container gegenüber dem vierten Quartal stärker erholt als erwartet, heisst es bei der Bank Vontobel. Im Luftfrachtgeschäft fiel die Verbesserung im Rahmen der Erwartungen aus. Die positive Dynamik beim Volumenwachstum und der Roll-out des IT-Systems sollte helfen, die Margen zu verbessern.

Andere Analysten streichen das stärker als erwartet ausgefallene Volumenwachstum sowohl im Luft- wie auch Seefrachtgeschäft als positive Überraschung heraus, wie beispielsweise der für Morgen Stanley tätige Experte.

Die Auswirkungen des Frachtratenanstiegs und des damit verbundenen Margendrucks zeigten die Anfälligkeit des Seefrachtgeschäfts gegenüber Marktänderungen, heisst es bei Baader Helvea. Und dieser Markt werde 2017 schwierig bleiben.

Die im März vorgelegten Zahlen zum Schlussquartal 2016 hatten enttäuscht. In der Folge strichen diverse Analysten ihre Kursziele zusammen und senkten teilweise auch die Anlageeinstufungen (u.a. Merrill Lynch auf "Underperform" und Goldman Sachs auf "Sell"). Damals war die Aktie auf das bisherige Jahrestief von 117,50 CHF gesunken, das Jahreshoch wurde Anfang Januar bei 131,90 CHF markiert.

cp/uh

(AWP)