Partners Group-Aktien nach Rekordergebnis auf neuem Allzeithoch

Die Aktien des auf Privatmarktanlagen spezialisierten Vermögensverwalters Partners Group sind am Dienstag im frühen Handel auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Der Asset Manager überzeugte mit einem Halbjahresergebnis, das selbst die höchsten Analystenerwartungen übertroffen hat.
11.09.2018 10:22

Nachdem Partners Group Namen im frühen Handel auf ein Rekordhoch von 773 Franken gestiegen waren, notieren sie gegen 10.20 Uhr noch um 3,4 Prozent im Plaus auf 766,50 Franken. Der Gesamtmarkt gemessen am SLI notiert derweil 0,3 Prozent über dem Schlussstand vom Vortag.

Analysten sind sich einig, dass Partners Group - wie schon öfters - erneut die Erwartungen übertreffen konnte und teilweise im zweistelligen Prozentbereich über den Konsensprognosen zu liegen kam.

Laut der Bank Vontobel sei die positive Differenz primär auf die sprudelnden Gebühren zurückzuführen. Das "Kaufen"-Rating wird klar bestätigt und das Kursziel von 870 Franken ebenfalls.

Die ZKB streicht derweil vor allem die Performance Fees, sonstige Erträgen sowie die "late management fees" heraus. Da aber das Management genau für diese Ertragspfeiler zur Vorsicht geraten hatte, steige nun das Risiko, dass Analysten bei künftigen Schätzungen "zu viel auf die Firmenguidance draufpacken", so die Bank. Zugegebenermassen müsse trotzdem "einmal mehr" die Prognose für das laufende Jahr und die Folgejahre erhöht werden.

Der Zahlenkranz habe zudem einmal mehr bewiesen, dass eine ungebrochene Nachfrage nach den Anlagelösungen der Partners Group vorhanden sei und sich diese auch in entsprechende Profite ummünzen lasse. "So lange hier keine Bremsspuren erkennbar sind, sollte auch der Aktienkurs seine - zugegebenermassen schon lange anhaltende - Outperformance zum breiten Schweizer Markt fortsetzen können", lautet das Fazit der ZKB-Experten.

sta/ra

(AWP)