Peach Property begibt hybride Wandelanleihe über 25 Mio CHF

Die Immobiliengesellschaft Peach Property lanciert eine hybride Wandelanleihe über 25 Mio CHF mit einer unbegrenzten Laufzeit. Bei grosser Nachfrage bestehe die Möglichkeit, den Betrag der Wandelanleihe auf ein Volumen von 59 Mio CHF zu erhöhen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung vom Montag.
18.09.2017 08:02

Der Erlös aus der Anleihe soll in den Ausbau des Immobilienportfolios der Gruppe fliessen sowie zur Ablösung bestehender Verbindlichkeiten verwendet werden, heisst es. Erst vor einer Woche hatte Peach Property die Übernahme eines Immobilienportfolios im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen bekannt gegeben. Als Immobilieninvestor habe die Gruppe inzwischen "ein renditestarkes Bestandsportfolio in B-Städten aufgebaut", so die Mitteilung. Es solle im laufenden Jahr um 1'500 Wohneinheiten auf insgesamt rund 4'600 Wohnungen ausgebaut werden.

Eine Kündigung der Anleihe durch Peach Property ist erstmalig zum 30. September 2022 möglich. Bis zu diesem Zeitpunkt wird die Anleihe einen Coupon in Höhe von 3,0% per annum aufweisen. Anschliessend liege die jährliche Verzinsung beim 3-Monats-Libor zuzüglich 9,25%, so die Mitteilung.

Zwischen dem 16. Oktober 2017 und dem 30. Dezember 2020 könne die Wandelhybridanleihe jederzeit zu einem Wandlungspreis von CHF 29,50 in Namensaktien der Peach-Property-Gruppe gewandelt werden - was einer Prämie von circa 20% gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten 30 Handelstage entspreche. Geplant ist eine Kotierung der Wandelanleihe an der SIX Swiss Exchange, wobei die provisorische Zulassung für den 4. Oktober 2017 geplant ist.

Aktionäre des Unternehmens können die Wandelhybridanleihe vom (heutigen) 18. September bis zum 29. September 2017 im Rahmen eines Vorwegzeichnungsrechts zeichnen. Nicht gezeichnete Obligationen der Wandelhybridanleihe werden laut den Angaben im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens weiteren interessierten Aktionären und anderen Investoren angeboten.

kw/rw

(AWP)