Peach Property kauft Portfolio in Kaiserslautern - Wohnungsbestand steigt um 40%

(Mit Hintergrund und Reaktion der Aktie ergänzt)
22.08.2016 15:00

Zürich (awp) - Peach Property baut mit dem Kauf von Wohneinheiten in Kaiserslautern sein Wohnportfolio aus. Das Unternehmen hat 901 Wohnungen und 10 Gewerbeeinheiten sowie 589 Stellplätze mit einer vermietbaren Fläche von rund 63'400 Quadratmetern erworben. Die Übernahme reiht sich eine Vielzahl von Portfoliozukäufen ein.

Mit dem am Berichtstag bekanntgegeben Zukauf steige der Wohnungsbestand um 40%, teilt das Unternehmen am Montag mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Portfolio verteile sich auf insgesamt zwölf Standorte in Kaiserslautern und befinde sich in einem guten baulichen Zustand. Der Leerstand belaufe sich auf unter 5%.

Der Zukauf stehe im Zeichen einer längerfristig verfolgten Strategie des Erwerbs deutscher Wohnimmobilien. "Rund 85% der Mieterlöse stammen nunmehr von Wohnimmobilien," wird CEO Thomas Wolfensberger zitiert. "Damit nutzen wir die vorhandenen Marktopportunitäten in deutschen B-Städten und bauen unser Renditeportfolio strategiekonform weiter aus."

KONTINUIERLICHE EXPANSION

Das Unternehmen expandiert kontinuierlich im deutschen Wohnungsmarkt und übernahm in den letzten zwei Jahren fast 2'000 Wohneinheiten. Damit erhöhte sich der Wohnungsbestand der Gruppe um total 2'250 Einheiten und die Wohnfläche um rund 150'000 Quadratmeter. Mit dem Zukauf in Kaiserslautern bringt es Peach Property nun auf insgesamt 3'150 Einheiten und eine Bestandsfläche von total 250'000 Quadratmeter.

Diese Expansionsstrategie und die damit verbundenen Ertrags- und Renditestrukturen werden in Marktkreisen offensichtlich honoriert. Im heutigen Handel steigen die Titel gegen 14.00 Uhr um 1,0%, während der am SPI gemessene Gesamtmarkt kaum verändert notiert. Seit Jahresbeginn legt der Kurs eine eindrückliche Rally hin und steht mittlerweile um über 30% im Plus. Damit zählt er zu den Top 25 im SPI, welcher zeitgleich knapp 3% verlor.

sta/cp

(AWP)