Perrot Duval begibt Obligationenanleihe - Weniger Investitionen im 2017/18

Die Perrot Duval Holding emitiert eine neue Obligationenanleihe in Höhe von mindestens 5 Mio CHF und maximal 6 Mio CHF. Die finanziellen Mittel würden hauptsächlich dazu benötigt, die eigene finanzielle Flexibilität zu erhöhen und Verbindlichkeiten zu refinanzieren, wie die Beteiligungsgesellschaft am Donnerstag mitteilte.
31.10.2017 07:58

Für die Geschäftsjahre 2017/18 und 2018/19 stellt Perrot Duval bedeutend tiefere Investitionen, eine Reduktion der eigenen Verbindlichkeiten sowie eine im Vergleich zu 2017/17 höhere Eigenkapitalquote in Aussicht. 2016/17 investierte die Gesellschaft nach eigenen Angaben 2,3 Mio und hatte Verbindlichkeiten von 15,4 Mio CHF ausstehend. Die Eigenkapitalquote belief sich auf 15,5%.

jr/uh

(AWP)