Perrot Duval wächst im ersten Semester profitabel

Zürich (awp) - Die auf Industrieunternehmen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft Perrot Duval hat im ersten Semester des im Mai begonnen Geschäftsjahres 2016/17 den Umsatz gesteigert und Gewinn geschrieben.
22.12.2016 07:46

Der Umsatz stieg von Mai bis Oktober um 5,4% auf 20,9 Mio CHF. Gleichzeitig erhöhten sich die Betriebskosten durch die im Juni vollgezogene Integration der Tecos Bruhin AG um 7,9% auf 12,3 Mio CHF, wie die Gesellschaft am Donnerstag mitteilt. Beim Ergebnis auf Stufe EBIT wurde ein Gewinn von 259'000 Mio CHF nach einem Verlust von 62'000 Mio in der Vorjahresperiode verbucht, die entsprechende Marge verbesserte sich auf 1,2%.

Unter dem Strich resultiert ein Reingewinn von 261'000 CHF nach einem Fehlbetrag von 511'000 CHF in der Vorjahresperiode. Im vergangenen Geschäftsjahr 15/16 wurde ein Gewinn von 1,0 Mio CHF ausgewiesen.

HÖHERE RENTABILITÄT BEI DER INFRANOR - FÜLL SCHREIBT ERNEUT VERLUST

Die auf Robotik für Maschinen spezialisierte Division Infranor verzeichnete einen Umsatzanstieg um 4,0% auf 18,0 Mio CHF. Der Auftragseingang verbesserte sich um 2,1% auf 18,5 Mio. Das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT stieg um etwa die Hälfte auf 642'000 CHF, was einer Marge von 3,6% nach 2,4% im Vorjahreszeitraum entspricht.

Die Division Füll Process, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von Dosier- und Lageranlagen für Flüssigkeiten und Pasten konzentriert, steigerte zwar den Umsatz um 15% auf 2,9 Mio CHF, wobei der Auftragseingang um über zwei Drittel auf 6,8 Mio zulegte. Auf Stufe EBIT resultiert allerdings erneut ein Verlust und zwar von 285'000 CHF nach einem Fehlbetrag von 513'000 CHF in der Vorjahresperiode.

Für das Geschäftsjahr 2016/17 wird ein Umsatz von 47 Mio bis 49 Mio CHF und ein Nettoergebnis nach Steuern von 1,1 Mio bis 1,5 Mio CHF angestrebt.

cp/rw

(AWP)