Peugeot offenbar an Europageschäft von Opel-Mutter General Motors interessiert

Die französische Peugeot-Mutter PSA hat laut Kreisen Interesse an der Übernahme der Europasparte des US-Autobauers General Motors. Der Konzern sei in Gesprächen zur Übernahme des deutschen Autobauers Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Eine Vereinbarung könne in den kommenden Wochen zustande kommen, hiess es. Allerdings könnten die Gespräche auch noch scheitern. Bei Opel war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.
14.02.2017 12:21

Die Europatochter von GM war auch im vergangenen Jahr nicht wie geplant aus den roten Zahlen herausgekommen. Opel-Chef Karl-Thomas Neumann hatte den Brexit und den Verfall des britischen Pfundes dafür verantwortlich gemacht. PSA bestätigte lediglich, dass es Gespräche mit Opel zum Ausbau bestehender Kooperationsprojekte gebe./men/stb

(AWP)