Pfizer übertrifft beim Gewinnplus Erwartungen

Der Pharmakonzern Pfizer hat trotz eines Umsatzrückgangs im ersten Quartal mehr verdient. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) legte von Januar bis März um 3 Prozent auf 0,69 Dollar je Aktie zu, wie Pfizer am Dienstag mitteilte. Das war mehr als Analysten erwartet hatten. Der Umsatz ging hingegen um 2 Prozent auf 12,8 Milliarden Dollar zurück. Hier belasteten Währungseffekte, eine geringere Anzahl an Verkaufstagen und der Verkauf des Infusionsgeschäfts.
02.05.2017 13:26

Die Ziele für das Gesamtjahr 2017 bestätigte das Unternehmen. Pfizer stellt damit einen Umsatz von 52 bis 54 Milliarden Dollar in Aussicht, nach 52,8 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor. Beim bereinigten Gewinn traut sich das Pharmaunternehmen in diesem Jahr 2,50 bis 2,60 Dollar zu (Vorjahr: 2,40).

Dem Pharma-Schwergewicht machen auslaufende Patente und eine stärker werden Konkurrenz von billigen Nachahmerprodukten zu schaffen. Daher ging das Unternehmen zuletzt verstärkt auf Einkaufstour. So kam beispielsweise im September das Biotechunternehmen Medivation dazu./mne/fbr

(AWP)