Pharmakonzern Teva blickt zuversichtlicher auf das zweite Quartal

JERUSALEM (awp international) - Der Pharmahersteller Teva blickt zuversichtlicher auf das zweite Quartal. Der Umsatz werde bei 4,9 bis 5,0 Milliarden Dolar liegen, teilte das israelische Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss in Jerusalem mit. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) werde bei 1,19 bis 1,22 US-Dollar liegen. Bisher war Teva von 4,8 bis 4,9 Milliarden beziehungsweise 1,16 bis 1,20 Dollar ausgegangen.
13.07.2016 06:34

Die angehobenen Prognosen liegen über den Erwartungen von Experten. Im nachbörslichen Handel lgte der Aktienkurs von Teva um knapp zwei Prozent zu, nachdem er bereits mit einem Aufschlag von drei Prozent aus dem regulären Geschäft gegangen war.

Der Konzern will am frühen Mittwochnachmittag europäischer Zeit Details erläutern. Ausserdem soll ein Ausblick auf das laufende und die drei kommenden Jahren vorgestellt werden. Derzeit ist Teva dabei, die gut 40 Milliarden Dollar schwere Übernahme der Generika-Sparte des Rivalen Allergan abzuschliessen./he

(AWP)