Photoshop-Konzern Adobe enttäuscht Börse mit schwachem Ausblick

Der US-Software-Konzern Adobe hat die Börse mit einem schwachen Ausblick auf das vierte Quartal enttäuscht. Das Unternehmen prognostizierte Umsätze unter den Erwartungen der Analysten.
18.09.2019 06:45

Der Konzern rechnet laut einer Medieninformation des Unternehmens vom Dienstag nach US-Börsenschuss mit 2,97 Milliarden Dollar verglichen mit den durchschnittlichen Erwartungen von 3,03 Milliarden Dollar der Experten. Hauptgrund sei der harte Wettbewerb im Cloud-Markt, hiess es. Die Adobe-Titel gaben im nachbörslichen Handel umgehend rund 3 Prozent ab.

Im dritten Quartal steigerte Adobe dagegen dank der Nachfrage nach seinen Produkten zur Gestaltung vom digitalen Inhalten den Umsatz und den Gewinn. Der Nettogewinn kletterte auf 792,8 Millionen Dollar von 666,3 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Der Umsatz legte um 24 Prozent auf 2,83 Milliarden Dollar zu. Vor allem die Geschäfte im Segment Digital Media liefen gut, teilte der Konzern mit.

(AWP)