Pistor beteiligt sich an Online-Hofladen Farmy.ch

Zürich (awp) - Die Luzerner Genossenschaft Pistor erwirbt eine strategische Minderheitsbeteiligung am Zürcher Online-Unternehmen Farmy.ch. Das schreibt die "Handelszeitung" in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Luzerner Genossenschaft wolle die verstärkte Zusammenarbeit mit Farmy.ch für eine Verschränkung von Offline und Online nutzen.
29.06.2016 17:30

Die Partnerschaft ermögliche es, das Thema Digitalisierung ins Gewerbe einzuweben, sagt Beat Helfenstein, Leiter Marketing bei Pistor gegenüber der Zeitung. Einige erste Pilotstandorte sollen diesen Sommer im Grossraum Zürich/Mittelland installiert werden. Nach einer gewissen Erfahrungszeit werde über den weiteren Roll-out entschieden.

"Online-Bestellungen vom Hofladen sollen an Pick-up-Stellen bei Bäckereien abgeholt werden", definiert Helfenstein das Ziel. "Gemeinsam wollen wir ein landesweit flächendeckendes System von Abholstellen in Bäckereien etablieren", wird Roman Hartmann, Co-Geschäftsführer und Gründer von Farmy.ch zitiert.

yr/mk

(AWP)