Poenina Holding plant Börsengang an der Schweizer Börse SIX

Die Poenina-Gruppe plant einen Börsengang an der SIX Swiss Exchange. Mit dem Schritt sollen insbesondere Mittel für weitere Akquisitionen aufgenommen werden, wie das in den Bereichen Gebäudetechnik und Gebäudehüllen tätige Unternehmen am Freitag in einer Mitteilung schreibt.
20.10.2017 08:10

Nähere Angaben zum geplanten Umfang und zum Zeitpunkt des Börsengangs macht Poenina nicht. Lead Manager des Börsengang ist die Zürcher Kantonalbank.

Poenina erzielte den Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 mit rund 380 Mitarbeitenden einen Umsatz von 114,4 Mio CHF und einen Betriebsgewinn EBIT von 7,8 Mio CHF. Die Gruppe umfasst neun Gesellschaften an zehn Standorten in der Deutschschweiz und hat seinen Hauptsitz in Opfikon. Unter anderem gehören lokal bekannten Unternehmen wie die SADA AG, die Demuth AG oder die Hans Ziegler AG zur Poenina Holding.

Mit Mitteln aus dem Börsengang will die Gesellschaft anorganisch wachsen: "Wir beabsichtigen weitere Unternehmen mit einer starken lokalen Verankerung zu akquirieren und unseren Marktanteil in einem fragmentierten Markt zu erhöhen", wird Poenina-CEO Jean Claude Bregy in der Mitteilung zitiert.

jr/ys

(AWP)