Post einigt sich mit Preisüberwacher - Verzicht auf Zollrevisionsgebühr

Die Schweizerische Post hat sich mit dem Preisüberwacher auf Preissenkungen bei Online-Privatkundenpaketen geeinigt. Das Massnahmenpaket im Rahmen der einvernehmlichen Regelung hat einen Umfang von rund 10 Mio CHF zugunsten der Postkundschaft, wie der Preisüberwacher am Montag mitteilt.
14.08.2017 09:45

Die vereinbarte Lösung beinhalte Preis- und Sortimentsanpassungen wie auch preisliche Vorteile und Vereinfachungen für die Kunden ab dem 1. Januar 2018, heisst es in einer eigenen Mitteilung der Post. Die Preise für A- und B-Briefpost bleiben im kommenden Jahr allerdings unverändert.

Die Regelung zwischen dem Preisüberwacher und der Post sieht überdies den Verzicht der Post auf die Zollrevisionsgebühr vor.

cf/ys

(AWP)