Post und eHealth Aargau gehen Partnerschaft ein

Die Schweizerische Post kooperiert mit dem Verein Stammgemeinschaft eHealth Aargau. Ziel der Partnerschaft ist der Aufbau der E-Health-Plattform für die Versorgungsregion Aargau, wie es in einer Medienmitteilung vom Mittwoch heisst.
05.07.2017 11:20

Gemeinsam soll ein E-Health-Ökosystem zur Vernetzung der Leistungserbringer untereinander sowie mit der Bevölkerung aufgebaut werden, wie es weiter heisst. Basierend auf den bereits bestehenden Grundlagen von "Post E-Health" werde die Post zusammen mit Partnerfirmen die Gesundheitsplattform für die Versorgungsregion Aargau konzipieren. Dabei sollen Module wie elektronisches Patientendossier (EPD) inklusive Service Center, sowie Lösungen für Zu- und Überweisung, E-Medikation und E-Impfdossier enthalten sein.

Die Post sieht den Abschluss als einen weiteren wichtigen Schritt im E-Health-Engagement. Bestehende Lösungen gebe es bereits im Kanton Genf, und im Mai wurde mit dem Trägerverein Südost im Kanton Graubünden eine Vereinbarung getroffen. Das elektronische Gesundheitsdossier der Post sei das bisher einzige, das bereits heute sämtliche in der E-Health-Strategie des Bundes definierten Vorgaben erfülle und internationalen Standards entspreche, wird betont.

yr/rw

(AWP)