Post verdient 2016 weniger - Postfinance steigert Betriebsergebnis

Die Schweizerische Post hat 2016 bei einem leicht gesunkenen Umsatz auch weniger verdient. In einem hart umkämpften Marktumfeld sank der Betriebsertrag auf 8,19 Mrd von 8,22 Mrd und der Gewinn auf 558 Mio von 645 Mio CHF (-13%). Den Betriebsgewinn weist das Unternehmen mit 704 Mio nach 823 Mio CHF aus (-14%), womit sich die operative Marge auf 8,6% von 10,0% verringerte.
09.03.2017 10:04

Die Post begegne dem Wandel mit Transformationen auf allen Ebenen: Sie investiere vorausschauend in das Angebot für Privat- und Geschäftskunden und erneuere die Infrastruktur, schreibt der Konzern in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Die Finanztochter Postfinance steigerte 2016 ihr Betriebsergebnis um 83 Mio auf 542 Mio. Hauptgrund für die Zunahme seien indes nichtwiederkehrende Erträge aus dem Verkauf von Aktienbeständen und einer Beteiligung. Nach einem Abfluss von 2,8 Mrd im Vorjahr zog Postfinance im abgelaufenen neue Kundengelder in Höhe von 4,5 Mrd an.

gab/uh

(AWP)