PPG erhöht Gebot für Akzo Nobel erneut

Im Übernahmepoker um den niederländischen Farben- und Chemikalienkonzern Akzo Nobel hat der US-Konkurrent PPG Industries sein Gebot erneut erhöht. Die aufgestockte Offerte bewerte Akzo Nobel nun mit 26,9 Milliarden Euro, teilte PPG am Montag in Pittsburgh mit. Je Aktie biete der US-Konzern nun 96,75 Euro je Aktie und damit 6,75 Euro je Aktie mehr als bisher. PPG stellt nun 61,50 Euro in bar sowie 0,357 PPG-Anteile je Akzo-Anteil in Aussicht.
24.04.2017 12:58

Akzo Nobel hatte sich zuletzt mit einer Abspaltung und milliardenschweren Ausschüttungen gegen die Übernahmeofferte des US-Konzerns PPG gewehrt. Die Trennung vom Spezialchemiegeschäft solle innerhalb von 12 Monaten erfolgen, kündigte Akzo-Konzernchef Ton Büchner vor knapp einer Woche an. Es sei ein Verkauf oder ein Börsengang möglich. Die Erlöse sollen überwiegend den Aktionären zugutekommen./jha/stb

(AWP)