Preisdruck setzt Krones zu - Quartalsgewinn überraschend gesunken

NEUTRAUBLING (awp international) - Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones kämpft mit einem immer stärkeren Preisdruck. Im zweiten Quartal sank der Überschuss trotz Umsatzwachstums und eines laufenden Sparprogramms um 4,5 Prozent auf 36 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Neutraubling bei Regensburg mitteilte. Analysten hatten mit einem leichten Gewinnanstieg gerechnet.
21.07.2016 08:13

Zumindest zog der Auftragseingang im zweiten Jahresviertel wieder an: Die Bestellungen kletterten auf 780 Millionen Euro, ein Plus von fast 6 Prozent. Das lag auch an wieder besseren Geschäften in China, wo der Konzern zuletzt geschwächelt hatte. Der Umsatz legte um 3,1 Prozent auf 788 Millionen Euro zu.

Trotz des schwachen Quartals hielt das Management an seinem Ausblick fest. Demnach soll der Umsatz in diesem Jahr weiter um 3 Prozent und die Vorsteuermarge soll von 6,8 Prozent auf 7 Prozent steigen. Im zweiten Quartal lag der Wert nur noch bei 6,6 Prozent, im gesamten ersten Halbjahr bei 6,9 Prozent./enl/das

(AWP)