Presse: Alstom-Chef soll bei möglicher Zugfusion mit Siemens Geschäfte führen

Alstom-Chef Henri Poupart-Lafarge gilt laut einem Pressebericht als aussichtsreicher Kandidat für die Führung eines möglichen gemeinsamen Zuggeschäfts von Siemens und den Franzosen. Der 48-jährige Manager solle den Vorstandsvorsitz übernehmen, während Siemens-Technikvorstand Roland Busch den Verwaltungsratsvorsitz bekommen dürfte, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" ("FAZ"/Dienstag) unter Berufung auf französische Informanten.
26.09.2017 07:37

Siemens und der französische Konkurrent Alstom steuern derzeit wegen grosser Konkurrenz aus China auf eine Zusammenlegung ihrer Zugsparten zu. Nach dpa-Informationen dürfte der Siemens-Aufsichtsrat das Bündnis bereits an diesem Dienstag in einer ausserordentlichen Sitzung beschliessen. Bei Alstom tagt das Kontrollgremium dem Vernehmen nach am Dienstagabend. Bereits am Freitag hatten die beiden Konzerne entsprechende Gespräche bestätigt./men/stb

(AWP)