Presse: Commerzbank will Firmenkundengeschäft umbauen, Aus für Mittelstandsbank?

DÜSSELDORF (awp international) - Der neue Commerzbank-Chef Martin Zielke erwägt einem Bericht zufolge die Aufspaltung der Mittelstandsbank. Bei der derzeit laufenden Strategie-Überprüfung stehe der Umbau des Geschäfts mit Firmenkunden im Zentrum, berichtete das "Handelsblatt" (Freitagausgabe) unter Berufung auf mehrere mit den Überlegungen vertraute Personen. Zudem soll das Investmentbanking weiter abgebaut werden. Beide Schritte würden zu einem erheblichen Abbau von Stellen führen. Die Bank wollte dem Bericht zufolge die Informationen nicht kommentieren.
09.09.2016 06:59

Der frühere Privatkundenvorstand Zielke steht seit Mai an der Spitze der zweitgrössten deutschen Bank. Er arbeitet derzeit an der Neuaufstellung der seit der Finanzkrise teilverstaatlichen Bank, die derzeit wie die Konkurrenz mit dem anhaltend niedrigen Zinsen und einer Reihe neuer Auflagen kämpft. Bei einer Branchentagung in der vergangenen Woche wollte er sich nicht detailliert zu seinen Überlegungen äussern. Er wolle seine Pläne erst mit den zuständigen Gremien und Mitarbeitern besprechen und dann an die Öffentlichkeit gehen./zb/fbr

(AWP)