Presse: Ermittlungsverfahren gegen Jacob Safra in Köln

Gegen den Besitzer der Basler Privatbank J. Safra Sarasin läuft offenbar ein Ermittlungsverfahren in Köln. Gegen Jacob Safra werde wegen des Vorwurfs des Prozessbetrugs im Zusammenhang mit dem Rechtsstreit zwischen der Bank und dem deutschen Drogerieketten-Unternehmer Erwin Müller ermittelt, heisst es in einer Meldung der Handelszeitung (Online) am Mittwoch. Die Kölner Staatsanwaltschaft bestätigte der Zeitung, dass ein Verfahren hängig sei.
29.03.2017 16:40

Dabei klage Müllers Anwalt, Eckart Seith, gegen Jacob Safra und den Anwalt der Bank, Markus Meier, heisst es in dem Artikel weiter. Der Vorwurf laute, dass Safra, obwohl ihm der schadens- und anspruchsbegründende Sachverhalt bestens bekannt gewesen sei, Meier beauftragt habe, bewusst falsche Tatsachen vorzutragen, um so berechtigte Ansprüche des Anzeigenerstatters zu vereiteln.

Die Zivil-Schadenersatzklage von Müller gegen J. Safra Sarasin ist vor dem Landgericht Ulm hängig. Als Prozessauftakt wurde in früheren Medienberichten der 10. April genannt. In der Klage wirft Müller der Bank Falschberatung vor, durch den ihn ein Schaden von mehr als 47 Mio EUR entstanden sei.

yr/ys

(AWP)