Presse: Fraport plant extra Flugsteig für Billigflieger

Am Frankfurter Flughafen gibt es laut einem Pressebericht konkrete Pläne für einen neuen Flugsteig eigens für Billigflieger. Die "Bild am Sonntag" beruft sich in ihrem Artikel dabei auf interne Planungsunterlagen des Flughafenbetreibers Fraport . Laut denen werde der neue "Flugsteig G" zunächst acht und in der zweiten Baustufe zwölf Millionen Passagiere pro Jahr abfertigen können. Der einfache Neubau auf Basis von Fertigelementen kostet demnach rund 150 Millionen Euro und könnte bereits 2019 in Betrieb gehen.
02.04.2017 18:47

Der Neubau solle zudem als vorgezogene Erweiterung des noch bis 2023 im Bau befindlichen Terminals 3 entstehen. Diese Planungen seien kürzlich im Aufsichtsrat vorgestellt worden, hiess es weiter im Blatt. Ein Fraport-Sprecher wollte der Zeitung dazu keinen Kommentar geben.

Die Pläne würden mitten in eine Zeit fallen, in der Fraport für seine Billigflieger-Expansion bereits scharfe Kritik seines Hauptkunden Lufthansa einstecken musste. Der kritisiert die Gebührenrabatte für den irischen Billigflieger Ryanair , der seit kurzem auch vom Flughafen Frankfurt aus startet./stb

(AWP)