Presse: Fusion könnte grösste Tanker-Flotte der Welt schaffen

Die norwegische Tanker-Reederei Frontline und der US-amerikanische Wettbewerber Gener8 Maritime loten einem Pressebericht zufolge eine Fusion aus. Wie das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen schrieb, kämen entsprechende Gespräche voran, aber es gebe keine Garantie auf einen Abschluss. Sollte es tatsächlich zu einem Zusammenschluss kommen, würde laut der Zeitung die weltweit grösste Tankschiffflotte mit 43 Supertankern entstehen.
01.06.2017 09:58

Eigentlich hatte der norwegische Milliardär und Frontline-Haupteigentümer John Frederiksen den inländischen Konkurrenten DHT Holdings übernehmen wollen. Nach einem zurückgewiesenen Übernahmeangebot werde er sich nun aber nach einem anderen Schiffsbetreiber mit mindestens 20 Supertankern umsehen, sagte Frederiksen der Zeitung. Gener8 Maritime betreibt nach jüngsten Angaben 24 Supertanker sowie weitere Schiffe.

Über den Wert des möglichen Deals gibt es laut dem Blatt keine Informationen. Gener8 hat aktuell eine Marktkapitalisierung von 440 Millionen US-Dollar (392 Mio Euro). Frontlines Marktkapitalisierung beläuft sich auf etwa 983 Millionen Dollar./hoskate/das/stb

(AWP)