Presse: Kraft Heinz an Milka-Hersteller Mondelez interessiert

ZÜRICH (awp international) - Der Nahrungsmittelkonzern Kraft Heinz will einem Pressebericht zufolge den Konkurrenten Mondelez übernehmen. Treiber hinter dem Geschäft sei die Investmentfirma 3G des brasilianischen Multi-Milliardärs Jorge Paulo Lemann, schreibt das Schweizer Wirtschaftsmagazin "Bilanz" unter Berufung auf eine "sehr gut informierte Quelle". Erst im vergangenen Jahr hatte Lemann zusammen mit der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway der US-Investorenlegende Warren Buffett die milliardenschwere Fusion des Philadelphia- und Capri-Sonne-Herstellers Kraft Foods mit dem Ketchupmacher Heinz vorangetrieben.
15.12.2016 08:31

Mondelez mit Marken wie Milka, Toblerone und Tuc war erst 2011 von Kraft abgespalten worden. Im Sommer war der US-Konzern mit dem Versuch einer Übernahme des US-Schokoladenherstellers Hershey gescheitert. Mondelez war am Donnerstag an der Börse gut 66 Milliarden US-Dollar wert. Die beteiligten Unternehmen wollten den Bericht nicht kommentieren./enl/fbr

(AWP)