Presse: Manchester United bietet für Lukaku 100 Millionen und Rooney

Im Wettbieten um Belgiens Fussball-Nationalspieler Romelu Lukaku vom FC Everton will der englische Rekordmeister Manchester United offensichtlich immer tiefer in die Vereinskasse greifen. Wie die Zeitung "Guardian" in der Nacht zum Samstag berichtete, soll das Team von Trainer José Mourinho seine ursprüngliche 85-Millionen-Euro-Offerte um Boni in Höhe von 17 Millionen Euro aufgestockt haben und will obendrein noch Stürmer Wayne Rooney an dessen Stammclub Everton abgeben. Mit diesem Dreifach-Angebot solle Liga-Konkurrent und Meister FC Chelsea ausgestochen werden.
08.07.2017 09:19

Mehrere Medien hatten zuvor berichtet, die Blues aus London hätten mit der 85-Millionen-Euro-Offerte der Red Devils aus Manchester gleichgezogen. Chelseas Trainer Antonio Conte wolle Lukaku unbedingt als Ersatz für Torjäger Diego Costa an die Stamford Bridge zurückholen, wo er schon bis 2014 gespielt hatte - damals noch unter Mourinho.

Lukaku erzielte in der vorigen Saison 25 Tore für Everton und lehnte eine Vertragsverlängerung mit der Begründung ab, er wolle sich verbessern./mk/DP/stk

(AWP)