Presse: Migros-Tochter Micarna nimmt chinesische Konsumenten ins Visier

Der zur Migros gehörende Fleischverarbeiter Micarna will chinesische Konsumenten als Kunden gewinnen. Das schreibt die "Handelszeitung" (HaZ) in einem Vorabdruck ihrer Ausgabe vom morgigen Donnerstag. Dazu habe Micarna ein Logo mit chinesischen Schriftzeichen entworfen und schützen lassen, heisst es in dem Bericht.
25.01.2017 18:32

"Das Logo wurde im letzten Sommer im Zuge des Projekts 'Schweinsfüssli für Chinesen in der Schweiz' kreiert", bestätigt Unternehmenssprecher Roland Pfister gegenüber der Zeitung. Die Übersetzung bedeute so viel wie "Wir versprechen beste Qualität aus der Viehwirtschaft".

Mit dem Logo wolle die Migros-Tochter einerseits chinesische Touristen in der Schweiz ansprechen, sie strebe aber auch nach Fernost damit, heisst es. Man sei auf der Suche nach einem chinesischen Partner, um Schweizer Fleisch ins Reich der Mitte zu exportieren. Dazu seien chinesische Audits nötig. Micarna ist laut Bericht zuversichtlich, dass diese in diesem Jahr stattfinden würden.

cp/mk

(AWP)