Presse: Salt will sich weiter auf Mobilfunk konzentrieren

Für den Telekomanbieter Salt steht ein eigenes Festnetzangebot in der Prioritätenliste nicht weit oben. "Wir konzentrieren uns weiter auf Mobile", sagte CEO Andreas Schönenberger gegenüber der "Handelszeitung" (Vorabbericht). Er sehe auch in diesem Geschäft "noch Wachstum", insbesondere im Abo-Segment.
11.01.2017 16:45

Seit der Übernahme von Salt durch den französischen Telekomunternehmer Xavier Niel wird in der Branche darüber spekuliert, ob auch Salt ein Festnetzangebot lancieren wird. Viele Analysten sehen in einem breiten Angebot, das aus Mobilfunk, Festnetztelefonie, Internet und TV besteht, eine Voraussetzung, um als Telekomanbieter erfolgreich geschäften zu können.

Schönenberger will das Unternehmen laut dem Bericht zudem vermehrt auf eine preisorientierte Strategie ausrichten. "Wir sind überzeugt, dass wir Qualität günstiger erbringen können", sagte der CEO dazu. Die Marke Salt stehe für "gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei gleichzeitig hoher Qualität".

rw/uh

(AWP)