Presse: Siemens könnte Russwurm-Nachfolge intern regeln

MÜNCHEN (awp international) - Der Industriekonzern Siemens könnte die Nachfolge für den Vorstand des wichtigen Technologieressort laut einem Pressebericht intern regeln. So könnte Strategiechef Horst Kayser auf den abtretenden Siegfried Russwurm folgen, schreibt das "Handelsblatt" ("HB"/Montagausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise. Russwurms Vertrag läuft im März aus.
17.10.2016 10:50

Einem Insider zufolge könnte sein Nachfolger bereits nach einer der beiden in diesem Jahr noch anstehenden Aufsichtsratssitzungen präsentiert werden - und Russwurm dann vorzeitig gehen. Notfalls könne aber auch Industrievorstand Klaus Helmrich übergangsweise die Position übernehmen. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. Unter anderem solle der Zuschnitt des Ressorts noch festgezurrt werden./men/she/stb

(AWP)